(KURZ) REZENSION - Die Seiten der Welt

29. Juli 2015


Die Seiten der Welt  
von Kai Meyer
FISCHER FJB
Hardcover
22. September 2014
ISBN: 978-3841421654

Amazon | Verlag | Webseite | Leseprobe

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. 
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.


MEINE MEINUNG

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Kai Meyer entführt den Leser in die phantastische Welt der Biblomantie und erlebt gemeinsam mit der jungen Furia ein außergewöhnliches Abenteuer rund um Bücher. Nicht nur die eigentliche Hauptfigur Furia, sondern auch die zahlreichen Nebencharakter und die Welt Libropolis, die Stadt der Bücher, sind mit Liebe und  Hingabe entworfen und Umgesetzt worden. Man fühlt sich augenblicklich in diese Umgebung hineinversetzt und wenn man sich genug anstrengt vielleicht sogar den Geruch der Bücher vernehmen.

Storytechnisch hat hier Kai Meyer einiges geliefert. Ein Geheimnis das es zu lüften gilt, ein gut dargestellter Bösewicht oder besser gesagt eine Bösewichtin (hoffe man kann das so sagen), eine Heldin die nicht von Anfang an eine Heldin ist, eine Rebellin die man sympatisch finden muss und eine ausgeklügelte Storyline die von der ersten bis zur letzten Seite den Leser in den Bann schlägt und auch nicht mehr los lässt.  Besonders gut hat mir außerdem, dass man nicht ins eiskalte Wasser geworfen und von Wörtern und Begriffen erschlagen wird. Man bekommt nach und nach erklärt, was es mit der Bibliomantik auf sich hat und die Figuren werden super beschrieben.

Besonders gut hat mir aber die Figur der Cat gefallen, die sich mit kleineren Jobs durch die Stadt Libropolis schlägt und heimlich in den Rebellen Finnian verknallt ist. Was die Handlung an sich betrifft, will ich nicht näher darauf eingehen, da das Buch (wovon ich jetzt einmal ausgehe) mittlerweile so ziemlich jeder gelesen hat. Ein weiter Aspekt der mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat und es auch immer noch tut sind eindeutig die Leselampe und der Sessel, die heimlichen Helden, wie ich finde. Ich fand es sehr interessant und auch unterhaltsam, das Herr Meyer selbst leblosen Dingen wie einer alten Lampe und einem unscheinbaren Sessel leben eingehaucht hat und diese auch noch den Verstand bzw. den Mut aufbringen Heldentaten zu vollbringen, auch wenn diese nicht zu dem gewünschten Ergebnis letztlich führen.

Neben allerlei Heiteren und lustigen Passagen die das Buch beinhaltet, gibt es auch wie bei allem eine Kehrseite. Die Figuren müssen Verluste einstecken und hier ganz besonders die junge Furia. Ich finde es nicht schlimm, auch wenn es sich gerade krass anhört, es macht die Geschichte umso glaubwürdiger und nachvollziehbarer und man kann sich besser damit auseinandersetzten, als wenn es die ganze Zeit nur Friede, Freude, Eierkuchen zugeht. Es hält die Spannung aufrecht und man erleb auch bessere Reaktionen der handelnden Figuren. Was den Verlauf und das Ende der Buches betrifft, war ich wirklich überrascht, auch wenn ich hin und wieder mit diesem Ende gerechnet habe. Na ja nicht ganz so, aber zum Teil ;D

Trotzdem, ich freue mich schon bald wieder auf Furia und ihre Freunde zu treffen und wie es in Nachtland (das ich noch nicht habe, Schande über mich) weiter geht.

❶ ❷ ❸ ❹ ❺ 

Kommentare:

  1. Hi,
    eine echt schöne Rezi, macht direkt Lust auf das Buch. Leider kenne ich noch nichts von Kai Meyer! Da bin ich wohl eine der Wenigen! :P

    Übrigens schöer Blog, ich wollte dir eigentlich folgen, aber dein GFC wird bei mir irgendwie nicht angezeigt?

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi :D

      vielen Dank, dass dir meine Rezi dazu gefällt. Ich kann dir die Bücher von Kai Meyer nur empfehlen.
      Komisch, dass das schon wieder nicht angezeigt wird. Bei mir wird es jedoch angezeigt. Weiß jetzt auch nicht woran das liegt. Vielleicht mal später wieder probieren.

      Liebe Grüße ^^

      Löschen
  2. Hey =)
    Schöne Rezi! :)

    Kai Meyer gehört ja zu meinen absoluten Lieblingsautoren <3 Ich lese im Moment den zweiten Band der Reihe, ich bin so gespannt was mich erwartet =)

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Dankeschön :D Ich finde Kai Meyer als Autor absolut toll und kann mich dir nur anschließen ihn als Liebslingsautor zu betiteln. Ich muss mir demnächst auch noch den zweiten Band zulegen. Dann bin ich mal über deine Reaktion zu dem Buch gespannt.

      liebe Grüße zurück ^^

      Löschen
  3. Hey

    Ich habe deinen Blog letztens entdeckt und lese nun schon einige Beiträge mit. Deine (Kurz)rezi zu Die Seiten der Welt (so kurz ist die nicht..:-p) finde ich klasse. So ausführlich und ehrlich geschriebene Rezensionen gibts nur selten.

    Ich warte schon gespannt auf nächsten Lesestoff :)

    Liebe Grüsse Andrea
    lala-universe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Ich freu mich immer über neue Leser. Naja für meine Verhältnisse finde ich schon, dass die Rezi kurz ist *lacht* Viele Dank für deine Wort, ich versuche mir mühe zu geben mit dem Schreiben von Rezensionen und hoffe auch damit meine Eindrücke des gelesenen rüberzubringen.

      Liebe Grüße zurück
      Sandra ^^

      Löschen