21.02.2014

Book Review: Für eine handvoll Bisse


In Chicago verschwinden Vampire. Jemand scheint es auf die Blutsauger abgesehen zu haben. Vampirin Merit und ihr Geliebter Ethan wollen den rätselhaften Vorkommnissen auf die Spur kommen. Dabei geraten sie in ein undurchschaubares Netz aus Intrigen und müssen feststellen, dass ihr Feind mächtiger ist, als sie jemals vermutet hätten.

Meine Meinung
In diesem Band müssen sich die Vampire Cadogans auf den Austritt aus dem GP (Greenwich Präsidium ) vorbereiten. Als wäre das nicht schon genug Tumult, werden zwei Vampire enthauptet aufgefunden und Merit begibt sich mit ihren Verbündeten auf die Suche nach dem Mörder. Zunächst scheint der Schuldige gefunden zu sein, doch wird zunehmend klarer, dass er vielleicht doch aus den eigenen Reihen stammt.

Nach Eiskalte Bisse |Band 6| war ich doch etwas skeptisch ob sich Frau Neill noch steigern konnte. Gott sie dank hat sich mich diesbezüglich eines besseren belehrt, somit stand fest, die Story um Merit und Ethan geht in die nächste Runde. In diesem Buch sind sie nun auch offiziell zusammen und wären es nicht die Beiden, so würde man denke es würde etwas ruhiger zugehen. Weitgefehlt, auch hier toppen Merits Humor und Ethans ruhige Art und die Sprüche die Beide zu dem machen was sie sind alles. Ich gebe es zu, ich bin ein riesen Fan der Bücher und der Zwei.

Es war wieder ein wahres Vergnügen ein weiters der Bücher dieser unglaublich guten Reihe zu lesen. Merit und Ethan müssen sich auch dieses Mal wieder gegen einen Feind behaupten, der zunächst einmal schwer zu finden ist - und auf dessen Konto der Mord von zwei abtrünnigen Vampiren geht - und ein Hindernis darstellt, dass es zu bewältigen gibt. Nun ja, als wäre das nicht schon genug der Schwierigkeiten, lässt auch das Greenwich Präsidium nicht locker und fordert einiges von den Vampiren Cadogans ab, die sich von ihnen und ihren fragwürdigen Handlungen und Denkweisen  trennen wollen, zumal Ethan nicht mehr offizieller Meister des Hauses ist.

Auch die Beziehung zwischen ihm und Merit gerät ins Wanken, zum einen ist da Lacy, die immer noch Gefühle für Ethan empfindet und der zweite Grund ist, dass Merit ein Mitglied der Roten Garde wird und dementsprechend Ethan nichts erzählen darf. Was Merit nicht nur vor ein, sondern gleich zwei große Probleme stellt, die sie lösen muss. Und wie wir sie kennen, wird sie so ziemlich mit jedem fertig, auf die eine oder andere (ziemlich komplizierte) Weise.

Altbekannte wie Morgan, Jeff, Mallory und Jonah sind wieder mit von der Partie, was ich sehr schön fand (wäre auch doof, wenn sie nicht mehr dabei wären). Und auch Seitens der Feinde gibt es einige die nicht klein zu kriegen sind. Zudem gibt es einen mysteriösen Gegner der wahllos Vampire enthauptet ( siehe weiter oben). Mehr muss ich nicht zu dem Buch sagen, nur soviel: Es ist eine klare Leseempfehlung für diejenige die auf eine gute Story, zwei liebenswerte Hauptcharakter aus sind.

Unglaublich gut geschrieben. Charakter die man unbedingt ins Herz schließen muss und mit viel Humor und spannender Story. Definitiv ein Must-Read!

❶ ❷ ❸ ❹ ❺


Für eine handvoll Bisse
Chloe Neill
Egmont Lyx
Taschenbuch
12.12.2013
Leseprobe | Amazon | Verlag






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen